NEXT

NEWSLETTER


ADELIN DONNAY (B) > 31/05-16/06/24
VERNISSAGE FR/VE 31/05 18H
OPEN SA+SO/DI 14-18H





DE

Adelin Donnay
ist uns mit seinen ersten ''Porträts von ...'' mit schwarzer Tinte und rohen Gesten an die Gurgel gegangen. Seit dieser Zeit hat dieser authentische Maler seine Handschrift ständig bereichert. Die Farbe und die Materie allmählich wieder in seine Arbeit einzubeziehen, war sein Anliegen, auf der Suche nach der Befreiung einer verhaltenen Sensibilität.

Adelin Donnay macht keine halben Sachen und weiß, dass man den Ausgangspunkt nicht vergessen kann, egal wie der Weg aussieht. Er bietet uns nun seine Landschaften an, die nicht überarbeitet und korrigiert, sondern durch seine malerische Praxis erweitert wurden. Dieser Teufel hat seine Arbeit fortgesetzt, als hätte er, wie Monet, seine Staffelei neben der von Eugene Boudin aufgestellt. Das heißt, vor allem zu malen, die farbige Materie mit der Geste des Pinselns zu formen, ohne seine Identität zu verlieren.

In einem einzigen Gemälde fasst er manchmal die Malerei mehrerer Jahrhunderte zusammen.

Ja, dieser Teufel, überrascht uns immer wieder, während er seiner Vision von Arbeit treu bleibt.


FR

Adelin Donnay
nous avait pris à la gorge avec ses premiers "portraits de... " par l'encre noire et le geste brut. Depuis cette période, cet authentique peintre, n'a eu de cesse d'enrichir son écriture. Ramener progressivement la couleur et la matière dans son travail à été la préoccupation dans sa quête visant à libérer une sensibilité contenue.

Adelin Donnay ne fait pas les choses à moitié et il sait que quel que soit le chemin le point de départ ne s’oublie pas, il nous offre maintenant ses paysages, non pas revus et corrigés, mais augmenté par sa pratique picturale. Ce diable a poursuivi son travaille comme s'il avait, à l'instar de Monet, planté son chevalet à côté de celui d'Eugène Boudin. C'est a dire peindre avant tout, modeler la matière colorée avec le geste du pinceau sans perdre son identité.

En une seule peinture, il lui arrive de résumer la picturalité de plusieurs siècles.

Oui ce diable, nous surprend toujours tout en restant fidèle à sa vision du travail.

Fabris Remouchamps, May 2024



NEXT IN/EN 2024

ANDRÈ PAQUET (B)   Daten folgen / dates suivront

FRANCIS FEIDLER (B)   Daten folgen / dates suivront

MALTE SONNENFELD (D)   Daten folgen / dates suivront
MALEN SIE DOCH MAL WAS SCHÖNES!
Kabarett in deutscher Sprache (en langue allemande) + Mini-Expo

Aufführungen am Freitag und Samstag 20H - Eintritt 10 Euro inklusive 2 Getränke

Anmeldung (erforderlich) hier per Mail

MS01.jpg

Malte Sonnenfeld gehört laut Presse zu den bekanntesten Neo-Pop Art Künstlern Deutschlands. Grund genug für den 55jährigen Rheinländer den Fragen nachzugehen: "Wie muss ein Künstler sein, um sich ins kollektive Kunstgedächtnis einzubrennen?" "Wie reagiert man als Maler, wenn man gefragt wird, ob man von seiner Kunst leben kann?", "Wo kommen die Ideen her?" und "Was ist überhaupt Neo-Pop Art?"
Mit seinem kabarettistischen Bühnen- (Kunst -) Programm Malen Sie doch mal was Schönes bietet Malte Sonnenfeld eine Zeitreise durch die eigene, persönliche Geschichte aber auch einen anekdotenhaften Abriss der Kunstgeschichte des vorigen Jahrhunderts an.

Sonnenfeld, der mit bürgerlichen Namen Michael Koslar heißt und als solcher den Berufen des TV-Sprechers, Autors und Moderators nachgeht, führt verschmitzt Künstler und Kunstliebhaber vor und gibt einige erhellende Fakten zum Thema Kunstrezeption preis. Ein Abend für das Publikum, um den Künstler, die Person Malte Sonnenfeld, seine Werke, aber auch sich selbst als Kunstgoutierende auf eine ungemein unterhaltsame Art und Weise näher kennenzulernen.





PAST

CHRISTIAN SILVAIN : 2 EXPOS IN 1 STREET - painting   01/03-14/04/24
MICHAEL BOHN : KEEP IT SIMPLE! - photography   08/12/23-14/01/24
WILLI FILZ : POLKA AUF DEM CAMINO - photography and book presentation   24/11-03/12/23
HENRI CAPS : DE LA FIGURATION À LA DÉNONCIATION - painting and sculpture   03/11-19/11/23
ADOLF CHRISTMANN : DER ANDERE ADOLF CHRISTMANN - painting   22/09-22/10/23
ROBERT LEBECK : FACE THE CAMERA - photography   14/08-10/09/23
MARYANNE BECKER : AUTORENLESUNG (en allemand) - literature   22/07/23
KARL VON MONSCHAU : MONTJOIE, C'EST MOI ! - painting   26/05-28/06/23
JEAN JANSSIS : BODY AND SOUL - photography   07/04-30/04/23
JACQUES CHARLIER : STILFREI + RE-OPENING GALLERY - painting   03/03-02/04/23
SABINE RIXEN - ZINK - painting DURING THE RENOVATION WORK   17/09/22 - 09/10/22
GALERIE FOX @ MUSIKAKADEMIE DER DG - painting  11/03/22 - 20/03/22
Julie De Bleeckere, Juliette Bach, Cynthia Evers - Guest: Giovanni Gelmi
SUMMERTIME 2 - various @ VINOTHÈQUE VISÉ   17/09/22 - 09/10/22
Yvonne Schröder - Frollein Suomi - Eric Legrain - Nina Mosblech - Michael Dujardin - Alain Trellu - Gabriel Loriers - Heinz Birnbaum - Karin Odendahl - Juliette Bach - René Weling - Adelin Donnay - Simone Vomberg - Petra Neumann - Special guests: Sabine Rixen - Cynthia Evers - Michael Bohn - Malte Sonnenfeld
SUMMERTIME - various   FLOODED ON 14/07/21
Adelin Donnay - Alain Trellu - Eric Legrain - Frollein Suomi - Gabriel Loriers - Heinz Birnbaum - Johannes Weber - Juliette Bach - Karin Odendahl - Michael Dujardin - Nina Mosblech - Petra Neumann - René Weling - Sandra Meckelenz - Simone Vomberg - Yvonne Schröder
MALTE SONNENFELD - painting   22/05/21-27/06/21
WILLI FILZ - photography   20/03/21-09/05/21
PHILIPPE KESSELER - painting and sculpture   23/01/21-07/03/21
CHRISTIAN SILVAIN - painting   18/10/20-15/11/20
SUMMERTIME - various   04/07/20-22/08/20
Karl von Monschau - Patrick Jeune - Philippe Kesseler - Cynthia Evers - Raphaël Demarteau - Dieter Nusbaum - Romain van Wissen - Sabine Rixen - Nora Huszka - Michael Dujardin - Jean Thomanne - Juliette Bach - Julie de Bleeckere - Giovanni Gelmi - Willi Lemke - Heinz Birnbaum - Christian Silvain
MICHAEL BOHN - photography   25/04/20-31/05/20
RAPHAËL DEMARTEAU - painting   08/02/20-30/05/20
JEAN THOMANNE - painting   22/11/19-21/01/20
JULIE DE BLEECKERE - painting and sculpture   02/09/19-03/11/19
SUMMERTIME - various   22/06/19-10/08/19
Christian Silvain - Cynthia Evers - Juliette Bach - Dieter Nusbaum - Sabine Rixen
CYNTHIA EVERS - painting   12/04/19-09/06/19
DIETER NUSBAUM - painting   08/02/19-31/03/19
CHRISTIAN SILVAIN - painting and sculpture   24/11/18-13/01/19
JULIETTE BACH - painting   21/09/18-04/11/18
GÜNTHER BECKERS - painting   22/06/18-09/08/18
SABINE RIXEN - painting   27/04/18-06/06/2018



GALERIE FOX on

-- --



Die Galerie Fox wird unterstützt von / La Galerie Fox est soutenue par / De Galerie Fox wordt ondersteund door / The Galerie Fox is supported by



there are no cookies on this website and we are not responsable for external links
Michael Bohn / Galerie Fox for Productions associées a.s.b.l. Activité n°25224 M.W.S. BE0896.755.397
Verantwortlicher Herausgeber: Michael Bohn - Haasstrasse 45 - 4700 Eupen Belgien
Tel +32 477 587 378   mail@galeriefox.com